Wege durch den Mediendschungel

Elternkursleitungen sind startklar


Vom Tablet-PC fasziniert: Teilnehmer/innen des Kurses,  in der Mitte die Autorin / Foto: DKSB NRW

Susanne Hentschel und ich haben die erste NRW-Schulung zur Elternkursleitung „Wege durch den Mediendschungel – Kinder und Jugendliche sicher in der Medienwelt begleiten“ in Kooperation mit der Bildungsakademie BiS erfolgreich durchgeführt. Wir freuen uns, dass es dabei mit viel Spiel, Spaß und Spannung zuging!

14 Teilnehmer/innen erwarben in zwei Blöcken à zwei Tagen die Zusatzqualifikation zur Durchführung von medienpädagogischen Elternkursen. Nun besitzen sie umfassende Informationen und kennen verschiedene Materialien für die Medienerziehung mit Fernsehen, Handy, sowie Internet, PC – und Onlinespiele.

Die Fähigkeit zur Medienkompetenz beinhaltet auch die „medienbiographische Selbstreflexion“, das heißt: Wie haben Erwachsene im Laufe ihres Lebens selbst die Medien erlebt? Schließlich sollen auch Eltern über ihr eigenes Verhältnis zu den Medien nachdenken und die alltäglichen Herausforderungen im Umgang mit medialen Inhalten selbstsicher anpacken. Großen Wert legten wir darauf, individuelle Fähigkeiten und Vorkenntnisse zu vertiefen und viel Raum für Diskussionen  zu bieten.

Reise in die Welt der Medien

Der Elternkurs bietet eine Mischung aus theoretischen und praktischen Elementen, welche die bunten Facetten der Medienlandschaft beleuchten -  auch mit Humor. Unsere Absicht ist es nämlich nicht, ständig zu mahnen und alle Medien zu verteufeln. Vielmehr wollen wir neugierig darauf machen, was Kinder und Jugendliche heutzutage in den Bann zieht. „Wege durch den Mediendschungel“ ist die optimale Plattform, nicht nur Einblicke in Zahlen und Fakten, sondern auch in die praktische Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen zu erhalten.

Damit man Kinder sicher in der Medienwelt begleiten kann, muss man sich zunächst auf eine Reise durch die Medienlandschaft begeben. Auch fremde Genres solte man kennen, die man vielleicht zuvor strikt abgelehnt hat. So testeten unsere Teilnehmer/innen verschiedene Computer-Spiele auf ihre kind – und jugendgerechten Inhalte und nahmen ungewohnte Einblicke in die digitale Spiele-Kultur.

Um die Bedeutung der Mediennutzung für die kindliche Lebenswelt zu begreifen, ist es für die Kursleiter/innen und auch für die Eltern notwendig, Risiken und Chancen der verschiedenen Medien herauszufiltern. Was fasziniert Kinder an schülerVZ oder facebook? Welche PC-Spiele liegen zur Zeit im Trend? Welche Wirkung kann die Werbung auf Heranwachsende haben? Dienen Castingshows tatsächlich nur zur Unterhaltung? Diese und weitere Fragen beinhalten Themen, die nicht nur Eltern und Erziehende immer wieder beschäftigt, sondern auch die medienpädagogischen Fachkräfte.

Zusammenarbeit erwünscht

Haben Sie eine pädagogische Ausbildung und möchten gerne an der Fortbildung zur Elternkursleitung „Wege durch den Mediendschungel – Kinder und Jugendliche sicher in der Medienwelt begleiten“ teilnehmen? Oder möchten Sie als regionaler Träger oder als Institution die „frischgebackenen“ Elternkursleitungen für die Durchführung eines Elternkurses gewinnen? Gerne können Sie mich als Projektkoordinatorin und Schulungsreferentin kontaktieren, um gemeinsam nach Möglichkeiten einer Kooperation schauen zu können. Informationen zum Elternkurs finden Sie auf der Homepage http://www.medien-dschungel.de/.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Eda Kanber, Projektkoordinatorin und Schulungsreferentin, Tel: 0202-7476588-18, Email:

Bookmark and Share

Hinterlasse eine Antwort