Der Weihnachtsspot eines großen Versandhauses ist ärgerlich

Kaufe, dann bist du als Vater perfekt …


(c) Rainer Golitz/pixelio.de

So lautet die Botschaft eines neuen Weihnachtsspots eines Versandhauses.

In dem Werbespot sieht man einen Vater, der mit seinem Sohn einen Großsegler ansieht. Der Vater entschließt sich, dieses Schiff in Holz nachzubauen. Er studiert Baupläne, klebt und werkelt. Leider ist das Ergebnis nicht perfekt oder schön. Der Vater ist frustriert.

Dann die Überraschung: Man sieht, wie der Junge unterm Weihnachtsbaum das Geschenk auspackt – es ist eine Spielekonsole. Der Vater lacht, das Kind freut sich. Dann Auszoomen, und das Segelschiff des Vaters liegt als Wrack draußen im Schnee.

Welche Wirkung hat der Weihnachtsspot auf Väter und ihre Kinder?

Ich finde, er demotiviert Väter und Kinder und setzt hohe Maßstäbe der Perfektion. Aus psychologischer Sicht zerstört er die Eigeninitiative von Vätern, aus pädagogischer Perspektive torpediert er die Beziehung zwischen Vätern und Kindern.

Dabei ist aus meiner Sicht doch etwas ganz anderes wichtig: die Erfahrung, dass man nicht perfekt sein muss, um gemocht zu werden.

Also, liebe Väter: Werdet aktiv, verschenkt gute gemeinsame Erlebnisse, die die Beziehung zu euren Kindern stärken, verschenkt eure Zeit an die Kinder, unternehmt etwas mit ihnen. Tipps finden sich zum Beispiel hier: www.vater-kind-aktionen.de

Bookmark and Share

Hinterlasse eine Antwort