Für Eltern: Zehn Wegweiser durch die digitale Welt

Sicher unterwegs im Internet – Teil 2/3


Eltern brauchen vor allem praktische Tipps und Anregungen für den Umgang mit dem Internet. Hier finden Sie alltagstaugliche Empfehlungen und Denkanstöße, wie Sie Ihr Kind auf dem Weg durchs Internet begleiten können. Dies ist Teil 2 von 3  unserer Artikelserie.

Willkommen in der virtuellen Welt, Foto: Gerd Altmann, pixelio.de

Tipp 3: Vorsicht bei Registrierungen

Helfen Sie Ihrem Kind bei der Anmeldung oder Registrierung in Webforen und Internet-Portalen. Überprüfen Sie, wie kindgerecht die Seiten sind. Gibt es eine Beschwerdestelle, an die sich die Kinder bei Belästigung melden können?

Ist die Seite kostenpflichtig? Wie kann man die Mitgliedschaft kündigen? Lesen Sie unbedingt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Wie ist der Jugendschutz sicher gestellt? Und: Wie viele und welche persönlichen Daten werden abgefragt?

Vertrauliche Informationen sollten nicht mitgeteilt werden (wie z.B. Familienstand, Hobbys etc.), weil diese oftmals von den Anbietern zu Werbezwecken an Dritte weitergeleitet werden. Auf diese Weise wird Werbung auf das individuelle Profil zugeschnitten. Bei Online-Anmeldungen werden Sie oft danach gefragt, ob Sie einen Newsletter oder weitere Informationen wünschen. Wenn Sie dies bejahen, müssen Sie sie sich nicht wundern, dass Sie oder Ihr Kind Werbe-Emails oder Handy-Anrufe bekommen.

Tipp 4: Risiken bei Online-Bekanntschaften

Für Kinder und Jugendliche ist insbesondere die Selbstdarstellung und das Chatten in den sozialen Netzwerken mit viel Spaß verbunden. Auf bequeme Weise werden spannende oder banale Erlebnisse ausgetauscht, die aktuellsten Fotos hochgeladen und neue Freundschaften geschlossen. Doch genau hier verbirgt sich eine große Gefahr:

Woher will das Kind wissen, wer hinter der vermeintlich neuen Bekanntschaft steckt?

In der Realität wird den Kindern beigebracht, misstrauisch gegenüber Fremden zu sein. Diese Botschaft muss auch in der digitalen Welt umgesetzt werden. Das Netz bietet insbesondere für Pädosexuelle eine einfache und anonyme Möglichkeit, mit Kindern in Kontakt zu treten und ihr Vertrauen zu gewinnen. Machen Sie Ihrem Kind deutlich, dass es an Fremde niemals persönliche Daten weitergeben und sich nicht mit unbekannten Personen aus dem Internet treffen soll.

Geben Sie Ihrem Kind das Gefühl, dass es bei unangenehmen Erfahrungen im Internet jederzeit zu Ihnen kommen und Ihnen alles erzählen kann.

Tipp 5: Diskussion über den Wahrheitsgehalt im Internet

Nicht alles, was im Internet verfügbar ist und angeboten wird, entspricht der Wahrheit. Ob es die neue Bekanntschaft im Chatroom ist oder aber das Glücks-Versprechen eines Gewinnspiels – erklären Sie Ihrem Kind, dass das Internet ein „virtueller Supermarkt“ ist, in dem viele Verpackungen über ihre wahren Inhalte nur täuschen und zum Kauf verführen sollen.

Im Internet gilt wie auch in der realen Welt: Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Tipp 6: Vorsicht beim Download!

Viele Kinder und Jugendliche nutzen das Internet, um Videos, Spiele und Musikdateien herunter zu laden. Downloads können gefährlich sein. Durch sie kann man sich Viren oder Trojaner einfangen. Diese Schadprogramme können nicht nur die Dateien der Festplatte demolieren, sondern auch Webcams heimlich aktivieren und somit die Kinder in  ihrer Intimsphäre verletzen.

Zum anderen kann ein Download rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Geistiges Eigentum wird durch das Urheberrecht geschützt. Eine willkürliche Verbreitung von künstlerischen oder publizistischen Werken ist verboten. „Weil es alle machen“ ist kein Grund, sich genauso so zu verhalten.

Machen Sie Ihrem Kind klar, dass illegaler Download strafbar ist. Und dass der Anschluss-Inhaber, also die Eltern, dafür haftbar gemacht werden können. Falls Ihr Kind einen bestimmten Film oder Song haben möchte, können Sie gemeinsam nach Möglichkeiten schauen, wie Sie auf legalem Wege günstig an die Materialien kommen können.

Fortsetzung folgt bald… hier in diesem Blog. Hier geht es zum Teil 3/3.

Unter jeder Folge finden Sie Links für Eltern und Kinder:

Empfehlenswerte Links für Kinder:

www.trampeltier.de

www.kindex.de

www.loopilino.de

Interessante Links für Eltern:

www.jugendschutz.net

www.fsm.de

www.bundespruefstelle.de

Bookmark and Share

Hinterlasse eine Antwort